Saison 2016-2017

Betreuer: Torben Mürmann und Holger Dzösch

 

Jahrgang: 2004

 

Zum Kader gehören:

 

Trainingszeiten:

Dienstag:        17:30 - 19:00 Uhr    Soltacker (Apensen)

Donnerstag:    17:30 - 19:00 Uhr    Kunstrasen (Harsefeld)

 

Die U13-1 spielt in der Kreisliga Stade.



JSG U13 wird ungeschlagen Vize-Hallenkreismeister 2016-2017

Unsere JSG U13 fuhr stark ersatzgeschwächt und nur mit einem Auswechselspieler zu den Hallenkreismeisterschaften nach Drochtersen. Unsere Jungs spielten ein super Turnier mit zwei Siegen und einem Unentschieden. Im ersten Spiel trennte man sich vom TSV Eintracht Immenbeck mit 1:1, das zweite Spiel gewann das Team mit 2:1 gegen die JSG Altes Land und im letzten Spiel bezwang man den Favoriten SV Drochtersen/Assel mit 1:0. Der neue Kreismeister hatte ebenfalls 7 Punkte und auch die gleiche Tordifferenz, aber leider 4:2 statt 3:1 Tore geschossen. Trotz allem eine tolle Leistung.


VW-Cup 2. Spieltag

JSG Apensen/Harsefeld - USC Paloma 1:7 (1:2)

Zum zweiten Spiel im VW-Cup begrüßten wir den Favoriten unsere Gruppe, den Bezirksligisten vom USC Paloma. Die spielstarken Gäste erwischten uns auf dem falschen Fuß und gingen mit ihrem ersten Angriff in der ersten Minute in Führung. Wenig geschockt von dem frühen Gegentor, erinnerten sich die Jungs an ihre starken Leistungen des vergangenen Wochenendes, und versuchten nun selbst ihre Offensive einzusetzen. Und so gelang uns postwendend der Ausgleich. Über weite Strecken der ersten Hälfte schafften wir, jegliche Angriffe der Gäste abzuwehren und erspielten uns auch noch einige Angriffe. Einmal kamen die Hamburger allerdings doch durch und gingen so mit einer knappen Führung in die Pause. Im zweiten Durchgang schafften wir es nicht mehr, dem ständigen Druck vom USC standzuhalten und mussten so unseren schwindenden Kräften Tribut zollen, was Paloma noch 5 weitere Treffer ermöglichte. Am Ende bleibt aber festzuhalten, dass unsere Jungs trotz der deutlichen Niederlage nie aufgegeben haben und weiterhin einen vernünftigen Spielaufbau versuchten, ohne das Bolzen anzufangen. Die Niederlage fiel am Ende um 1-2 Tore zu hoch aus.


VW-Cup 1. Spieltag

JSG Apensen/Harsefeld - Bramfelder SV 3:3 (2:2)

Nur einen Tag nach unserem Spiel in Immenbeck empfingen wir den Hamburger Bezirksligisten vom Bramfelder SV. Die favorisierten Gäste zeigten von Beginn an, dass sie gute Fußballer sind und schnürten uns in den ersten Minuten am eigenen 16er fest. Doch wir ließen uns davon nicht beeindrucken und fingen auch an mitzuspielen. In den anschließenden Minuten gelang uns durch unsere extrem schnelle und starke Offensive zwei starke Konter, welche wir auch beide mit einem Tor abschließen konnten und so führten wir schnell mit 2:0. Doch den Gästen gelang kurz darauf der Anschlusstreffer. Bis kurz vor der Halbzeit gelang es unserer guten Defensive um Keeper Erik, jegliche Angriffe der Bramfelder abzuwehren und auch unsere Offensive zeigte noch einige schöne Aktionen, ehe doch noch ein Gästeangriff zum Ausgleich ins Tor rutschte. In der Halbzeit bestärkten wir unsere Jungs aufgrund der gezeigten Leistungen und forderten sie auf nicht nachzulassen und sich für das Klassespiel zu belohnen. So kamen die Jungs auch erhobenen Hauptes aus der Kabine und Matti erzielte wenig später die erneute Führung. Die Gäste, unbedingt gewillt hier drei Punkte zu holen, war sichtlich überrascht, wie stark unsere Jungs waren und welchen Kampfgeist sie an den Tag legten. Zwar erzielte Bramfeld noch den Ausgleich, doch dabei blieb es auch und so konnten wir das Wochenende erfolgreich abschließen.


TSV Eintracht Immenbeck - JSG Apensen/Harsefeld 1:7 (1:4)

Am ersten Spieltag in der Meisterrunde dürften wir erneut nach Immenbeck reisen. Diesmal waren unsere Jungs gewillt, von Beginn an ihre Leistung abzurufen und dies auf dem Platz zu zeigen. Bereits nach zwei Minuten erzielte Matti das 0:1 und setzte damit den Anfang in einem sehr starken Spiel. Über weite Strecken des ersten Durchgangs setzten wir die Gastgeber in der eigenen Hälfte fest und erhöhten schnell durch einen Doppelpack von Steffen auf 0:3. Nur wenig später gelang Joschi das vierte Tor für uns. In den letzten Minuten vor der Pause schalteten wir eins/zwei Gänge zurück und so kam Immenbeck folgerichtig zum 1:4 Anschlusstreffer. Zur Halbzeit kam Corvin ins Spiel, welcher nur wenige Minuten später den alten Abstand herstellte und das 1:5 erzielte. Nun waren wir auch wieder besser im Spiel und erspielten uns noch einige gute Chancen. Kurz vorm Ende trafen noch erneut Corvin und Patrik, wodurch verdient wir mit 1:7 als Sieger vom Platz gingen. Die gezeigten Leistungen an diesem Tag verdienen ein extra Lob!


TSV Eintracht Immenbeck -JSG Apensen/Harsefeld 0:1 (0:1)

Am letzten Spieltag der Qualifikationsrunde reisten wir nach Immenbeck. Es ging für uns auf den ungewohnten Kunstrasen, was man auch zu Beginn des Spiels merken konnte und so dauerte es bis Mitte der ersten Hälfte, ehe wir uns langsam an das Geläuf gewöhnen konnten. In der 30. Minute erzielte Joel quasi mit dem Pausenpfiff die 1:0 Führung. Auch im zweiten Durchgang fanden wir nie wirklich ins Spiel, aber ließen in der Defensive auch nichts zu, so dass wir am Ende mit einem knappen Sieg nach Hause fahren konnten. So erreichten wir am Ende einen guten dritten Platz mit zwölf Punkten und 13:8 Toren. Damit qualifizierten wir uns für die Meisterrunde.


JSG Apensen/Harsefeld - JSG Altes/Land 2:0 (1:0)
Am vorletzten Spieltag der Qualifikationsrunde empfingen wir unsere Gäste aus dem Alten Land. Nach zwei Niederlagen vor heimischer Kulisse, wollten wir heute unbedingt die ersten 3 Punkte zuhause holen. Von Anfang an erspielten wir uns sehenswerte Torchancen, doch scheiterten abermals zu häufig an der mangelnden Konzentration im Abschluss. In der 18. Minute gelang unserem Kapitän Noah nach einer Ecke der verdiente Führungstreffer. Bis zur Halbzeit erspielten wir uns noch einige gute Möglichkeiten, jedoch schafften wir keinen weiteren Treffer. Die Gäste blieben stets durch Konter gefährlich, doch unsere Abwehrspieler blieben in den zwingenden Duellen größtenteils der Sieger. Die wenigen übrig gelbliebenen Abschlüsse der Altländer konnte unser starker Keeper Erik mit bravour für sich entscheiden und hielt die weisse Weste. 5 Minuten vorm Ende gelang Steffen der viel umjubelte Treffer zum 2:0 und so machte er den Sack für den dritten Saisonerfolg zu.

JSG Geest - JSG Apensen/Harsefeld 1:6 (1:3)

Nach zuletzt zwei Niederlagen gegen starke Gegner wussten wir, wir brauchen dringend wieder ein Erfolgserlebnis. So gingen wir vom Beginn an dominant ins Spiel und konnten bereits in der zweiten Minute durch Luis in Führung gehen. Auch in der Folgezeit waren wir das bestimmende Team, jedoch liessen wir zuviele gut herausgespielte Angriffe ungenutzt. Kurz vor der Halbzeit gelangen Joel und erneut Luis die Treffer 2 und 3. Wohl schon mit den Köpfen in der Pause, mussten wir mit dem Pausenpfiff denn allerdings noch den Anschlusstreffer hinnehmen. In Halbzeit zwei liessen die Jungs aber durchblicken, dass der Anschlusstreffer nur eine kurze Phase der Unkonzentriertheit war und übernahmen sofort wieder die Oberhand. Durch erneut viele schöne Angriffe konnten Steffen, Joschi und Patrik den Vorsprung ausbauen und so gelang uns ein auch in der Höhe verdienter Erfolg, welcher uns das nötige Selbstvertrauen für die letzten zwei Begegnungen geben sollte.

JSG Apensen/Harsefeld - VFL Güldenstern Stade 1:2 (0:0)
Zum dritten Spiel begrüssten wir die Gäste aus Stade. Wir hatten einiges gutzumachen nach der hohen Niederlage gegen D/A und gingen konzentrierter zu Werke als in der Vorwoche, jedoch merkte man den eingespielten Gästen den taktischen Vorteil an. Unsere Jungs sind noch in der Lernphase der taktischen Neuausrichtung des neuen Trainergespanns, wo man aber schon jede Woche Fortschritte erkennen kann. Die Stader hatten leichte Feldvorteile, jedoch schafften unsere Jungs in der ersten Halbzeit jeglichen Angriffen paroli zu bieten und so gingen wir mit einem 0:0 in die Pause. Auch im zweiten Durchgang war Güldenstern gefährlich, aber auch wir erspielten uns einige schöne Angriffe. Knappe 10 Minuten vorm Abpfiff gelang den Gästen ein Doppelschlag, was auch aufgrund der Hitze eine Vorentscheidung bedeutete. Jedoch gaben sich unsere Spieler nie auf und schafften noch den Anschlusstreffer durch Matti, welcher aber aufgrund der bereits eingetretenden Nachspielzeit zu spät fiel.

JSG Apensen/Harsefeld - SV Drochtersen/Assel 1:5 (0:3)
Am zweiten Spieltag empfingen wir mit der SV Drochtersen/Assel den Favoriten unserer Qualifikationsstaffel. Im ersten Durchgang stellten die Gäste diese Rolle auch unter Beweis. Wir kamen nicht wirklich ins Spiel und konnten mit dem 3:0 Rückstand zur Pause noch zufrieden sein. In der Halbzeit sammelten wir unsere Kräfte und fingen an, das umzusetzen, was wir uns vor dem Spiel vorgenommen haben. So schafften wir es auch den zweiten Durchgang ausgeglichen zu gestalten. Drochtersen gewann zwar auch diese Hälfte mit 2:1, doch wir standen viel sicherer und hätten durchaus auch noch 1-2 Tore mehr erzielen können. Unseren Ehrentreffer erzielte der Wieselflinke Corvin per schönen Fernschuss.

Der Saisonauftakt war erfolgreich. Mit einem mühsamen "Arbeitssieg" sicherte sich das Team die ersten drei Punkte auf der Wiese in Kranenburg. Die Jungs kamen zwar gut in die Partie und erspielten sich auch die ersten guten Möglichkeiten, aber im Abschluß waren wir etwas zu unentschlossen. Zudem hatten wir erhebliche Probleme mit dem knöchelhohen Rasen, der unser Passspiel doch zusehends hemmte. So hatten wir in der ersten Hälfte zwar noch ein leichtes Übergewicht und deutlich mehr Toraktionen, aber mehr als ein Lattentreffer und zwei gute Abschlüsse aus kurzer Distanz, kam nicht dabei heraus. Nach dem Wechsel machten die Gastgeber zunächst viel Druck und versuchten immer wieder mit langen Bällen auf die wieselflinken Angreifer zum Erfolg zu kommen. In dieser Phase hielt uns unser Keeper Erik mit zwei Glanzparaden im Spiel. Ab Mitte der zweiten Hälfte bekamen wir das Spiel dann wieder in den Griff und erhöhten unsererseits nochmal den Druck. Nun auch mit der notwendigen Entschlossenheit im Abschluß. So kamen wir durch einen Kopfballtreffer von Justin und einen strammen Schuß von Joel zum letztlich, zwar schwer erkämpften, aber sicher auch verdienten Auswärtssieg.