Saison 2016-2017

Die D-Juniorinnen spielen in der Kreisliga Stade in der Staffel auf 9er Feld.

Chronik der Erfolge:


Berichte

Die ersten Spiele der Saison liegen nunmehr hinter uns. Zunächst einmal müssen wir die Aussage „keine Abgänge“ revidieren. Leider hat uns Marie Celine Seipt doch verlassen. Wir sagen danke für die vergangenen gemeinsamen Trainings- und Spielzeiten und wünschen alles Gute! Aber auch etwas Erfreuliches gibt es zu berichten - es haben drei weitere Spielerinnen den Weg zu uns gefunden: Hanna Eckhoff und Emily Lupke, die uns in dieser Saison zunächst aufgrund einer Zweitspielberechtigung verstärken sowie Emily Hust, die vor kurzem aus Hamburg nach Apensen gezogen ist. Wir spielen in dieser Saison auf dem für uns bis dahin nicht bekannten 9er-Feld. Eine Umstellung für unsere Mädels, die nicht ganz ohne Anlaufschwierigkeiten vonstattenging. Nachdem wir unsere ersten beiden Spiele jeweils knapp mit 0:1 gegen den TuS Harsefeld bzw. mit 1:2 gegen die JSG Himmelpforten/Hammah verloren hatten, erwarteten wir am 10.09.2016 den in dieser Saison ungeschlagenen Tabellenführer JSG Geest. Aber für unsere Mädels kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken – ganz im Gegenteil; es sollte endlich der erste Saisonsieg eingefahren werden. In der Anfangsphase war es ein vorsichtiges Abtasten auf beiden Seiten. Aber allmählich wurde der Druck auf das Tor der JSG Geest größer. Dies zahlte sich dann in der 13. Minute aus, wir gingen mit 1:0 in Führung, welche allerdings nicht allzu lang andauerte, da bereits in der 17. Minute der Ausgleich fiel. Man merkte, dass unsere Mädels jetzt nervöser waren, was der gegnerischen Mannschaft Auftrieb gab. Unsere Abwehr wackelte doch das eine oder andere Mal gewaltig; aber unsere Torhüterin Estefania hatte einen megastarken Tag erwischt und hielt mit drei absoluten Glanzparaden das Unentschieden. Dann kam aus Sicht der JSG Geest was kommen musste, wenn aus Großchancen keine Tore erzielt werden. Nahezu mit dem Halbzeitpfiff vollendeten wir einen sehr schön zu Ende gespielten Konter zur 2:1 Halbzeitführung. Psychologisch ein sehr guter Zeitpunkt! Diese Führung setzte Kräfte frei, die bei der Wärme erforderlich waren, um in der zweiten Halbzeit spielerisch noch zwei Gänge höher zu schalten. Innerhalb von sieben Minuten nach Wiederanpfiff wurden die Tore zum 3:1 und 4:1 (33. und 37. Minute) erzielt. In der 47. Minute wurde dann sogar noch auf 5:1 erhöht, bevor in der 57. Minute noch der kosmetische Anschlusstreffer zum Endstand 5:2 fiel. Der erste Sieg war damit in Sack und Tüten!

Nächsten Spieltag haben wir spielfrei. Dann geht es darum, in den letzten beiden Spielen vor den Herbstferien am 24.09.2016 um 15:00 Uhr (Heimspiel) und am 01.10.2016 um 11:00 Uhr (Auswärtsspiel), jeweils gegen den VFL Güldenstern Stade den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren.