Spielplan und Ergebnisse 2020/2021


Es geht wieder los!!!

Durch die Aufstiegsregelung in Folge der Corona Pandemie wurde die Bezirksliga 4 deutlich größer und deshalb in zwei Staffeln eingeteilt. Der TSV Apensen spielt in der Staffel 1 gegen neun Mannschaften. Nach Hin- und Rückspielen werden die ersten fünf Teams in einer Aufstiegsrunde mit den besten 5 Mannschaften der Staffel 2 den Meister und Aufsteiger der Bezirksliga 4 ausspielen. Die hinteren Mannschaften der beiden Staffeln spielen in der Abstiegsrunde um den Klassenerhalt.  


Spielplan Bezirksliga 4 - Staffel 1 Saison 2021/2022

Spieltag Datum & Uhrzeit Spiele TSV Apensen Ergebnis
  Hinrunde    
1.  So. 06.9.2020 um 15:00Uhr Mulsum/Kutenhoz - TSV Apensen  0:2
2. So. 13.09.2020 um 15:45Uhr TSV Apensen - FC Oste/Oldendorf  5:1
3. So. 20.09.2020 um 15:00Uhr SG Stinstedt - TSV Apensen  3:0
4. So. 27.09.2020 um 15:45Uhr TSV Apensen - Drochtersen/Assel III  
5. So. 04.10.2020 um 15:00Uhr MTV Bokel - TSV Apensen  
6. So. 11.10.2020 um 15:45Uhr TSV Apensen - Eintracht Cuxhaven  
7. Sa. 17.10.2020 um 16:00Uhr TSV Apensen - Grodener SV  
8. So. 25.10.2020 um 14:00Uhr TSV Stotel - TSV Apensen  
9. So. 01.11.2020 um 14:00Uhr TSV Apensen - Hedendorf/Neukloster II  
  Rückrunde    
10. So. 08.11.2020 um 14:00Uhr TSV Apensen - Mulsum/Kutenholz  
11. So. 15.11.2020 um 14:00Uhr  FC Oste/Oldendorf - TSV Apensen  
12. So. 22.11.2020 um 14:00Uhr TSV Apensen - SG Stinstedt  
13. So. 29.11.2020 um 12:00Uhr Drochtersen/Assel - TSV Apensen  
14. So. 06.12.2020 um 14:00Uhr TSV Apensen - MTV Bokel  
15. So. 13.12.2020 um 14:00Uhr Eintracht Cuxhaven - TSV Apensen  
  Winterpause    
16. Sa. 27.02.2021 um 15:00Uhr  Grodener SV - TSV Apensen  
17. So. 07.03.2021 um 15:00Uhr TSV Apensen - TSV Stotel  
18. So. 21.03.2021 um 15:00Uhr Hedendorf/Neukloster II - TSV Apensen  

20.09.2020 Martin Schacht


Berichte & Bilder 2020/2021

Sonntag, 13.09.2020

Bezirksliga Lüneburg 4 Staffel 1

 

TSV Apensen - FC Oste/Oldendorf   5:1 (3:0)

 

Apensen holt drei Punkte gegen den FC Oste/Oldendorf

 

Der FC Oste/Oldendorf war der letzte Gegner des TSV Apensen vor dem Corona Log Down. Es war das erste Spiel nach der Winterpause am 08.03.2020 auf dem Grand Platz in Apensen. Und es sollte das letzte Spiel der vergangenen Saison für beide Teams bleiben. Apensen siegte damals mit 2:0 Toren. Nach gut 6 Monaten kam es bereits im zweiten Pflichtspiel der neuen Saison zum erneuten Aufeinandertreffen. Diesmal allerdings bei Sonnenschein auf dem Rasenplatz in der Delm Arena.
Die Partie begann kontrolliert von beiden Teams, zur ersten Torchance kam es nach 11. Minuten für den TSV. Patrick Ermel hatte sich im Strafraum stark durchgesetzt, Florian Borchard vollendete aus kurzer Distanz zur 1:0 Führung. Ermel musste nach einer halben Stunde verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Ein Schlag auf das rechte Knie während einer Drehbewegung machten ein Weiterspielen unmöglich. Wir hoffen für Paddi, dass es keine schwerwiegende Verletzung ist! Apensen dominierte die Partie und erhöhte nach einem schönen Kopfballtreffer von Jendrik Hofmann auf 2:0. Mit einem präzisen Freistoßtreffer stellte Jan Klindworth in der 45. Minute den 3:0 Pausenstand her.
Die Spieler des FC Oste/Oldendorf kamen hellwach und motiviert aus der Kabine und zwangen die Gastgeber zu einigen Fehlern. Gefährliche Torszenen konnten sie in dieser Phase jedoch nicht herausspielen. Apensen bekam das Spiel schnell wieder unter Kontrolle. In der 80. Minute war erneut TSV Kapitän Klindworth mit seinem 2. Treffer erfolgreich. Naimatalla Balde nutze kurze Zeit später eine Flanke von der linken Seite zur 5:0 Führung. Der FC gab sich zu keinem Zeitpunkt der Partie geschlagen und konnte in der 90. Minute mit einem sehenswerten Heber durch Jonas Haselmeier auf den Endstand von 5:1 verkürzen.
Tore: 1:0 (11. Min.) Florian Borchard, 2:0 (39.) Jendrik Hofmann, 3:0 (45.+4), 4:0 (80.) Jan Klindworth, 5:0 (85.) Naimatallah Balde, 5:1 (90.) Jonas Haselmeier. 
2020.09.13 Bericht: Martin Schacht

Sonntag, 06.09.2020

Bezirksliga Lüneburg 4 Staffel 1

 

FC Mulsum/Kutenholz - TSV Apensen   0:2 (0:0)

 

Last Minute Sieg für Apensen zum Saisonsauftakt

 

Ein Remis wäre am Sonntag nach einer umkämpften Partie durchaus in Ordnung gewesen. Apensen hatte am Ende die Nase knapp vorne und holte die drei Punkte mit einem späten Doppelschlag in der 87. und 90. Minute.
Das erste Ausrufezeichen setzte der Gastgeber nach neun Minuten. FC Kapitän Sjard Steffens traf aus 20 Metern das Lattenkreuz von TSV Schlussmann Niklas WIx, Glück für Apensen. Die Gäste versuchten von Beginn an mit ihrem Pressing Spiel zum Erfolg zu kommen und hatten durchaus einige Chancen, die allerdings ungenutzt blieben. Jendrik Hofmann prüfte Mulsums Torhüter Hendrik Meyer mit seinem platzierten Abschuss nach gut 15 Minuten. Apensen bestimmte in den ersten 30 Minuten das Spiel, hatte dann aber bis zur Halbzeit zunehmend Probleme. Mulsum/Kutenholz schaltete immer wieder schnell um und war mit wenigen Pässen in der gefährlichen Zone des TSV. Es blieb beim 0:0 zur Halbzeit.
Björn Stoppe brachte mit Naimatallah Balde einen weiteren Stürmer nach der Pause für den TSV. Hierdurch kam es wieder zu eine Drangphase für Apensen, jedoch ohne Torerfolg. Zu schwach getretene Freistöße, PingPong im Strafraum nach Eckbällen, der Ball ging einfach nicht über die Torlinie. Der FC hielt robust dagegen und suchte immer wieder Entlastungsangriffe, allerdings ohne große Gefahr für Niklas Wix. Eine Schlüsselszene ereignete sich in der 80. Minute als FC Spieler Kjell Heitmann nach taktischem Foulspiel mit der Ampelkarte vom Platz musste. Apensen konnte nun in den letzten 10 Minuten mit Überzahl noch mehr Druck machen und war schließlich durch Kapitän Jan Klindworthh in der 87. Minute erfolgreich. Nur drei Minuten später legte der "Capitano" für Patrick Ermel auf, der mit seinem 2:0, das schlussendlich verdiente Endergebnis erzielte.
Tore: 0:1 (87. Min.) Jan Klindworth, 0:2 (90.) Patrick Ermel
2020.09.06 Bericht: Martin Schacht, Fotos: Volker Borchard

Freitag, 28.08.2020

VSV SummerCup 2020

 

ASC Cranz Estebrügge - TSV Apensen   0:4 (0:1)

 

Apensen gewinnt den VSV SummerCup 2020

 

Mit dem Turniersieg beim SummerCup 2020 der VSV Hedendorf/Neukloster geht die Vorbereitung auf die neue Spielzeit dem Ende entgegen. Überraschend aber hochverdient gewann der TSV am Freitag Abend vor 200 Zuschauern gegen den Landesliga Aufsteiger ASC Cranz/Estebrügge den Cup 2020. Die Spieler aus Apensen waren frischer, schneller und spielstärker als der Gegner. Nach der 1:0 Führung zur Halbzeit konnte das Ergebnis bis zum Schlusspfiff auf 4:0 ausgebaut werden.

 

Am Sonntag kam es in der Delm Arena zum letzten Testspiel. Als Gäste durfte der TSV die Regionalliga-Reserve aus Drochtersen/Assel begrüßen. Die 2. Mannschaft von D/A gehört zu den Top Teams der Landesliga. Trotzdem konnte Apensen über weite Strecken mithalten, unterlag am Ende aber leistungsgerecht mit 0:3.

 

Am kommenden Wochenende soll der Bezirksliga-Betrieb beginnen. Den Modus und den Spielplan findet Ihr unter Spielplan/Ergebnisse 2020/2021.

 

29.08.2020 Martin Schacht 


1. Herren verstärkt sich zur neuen Saison!

Unser TSV Apensen war die Überraschungsmannschaft der abgebrochenen Bezirksliga-Saison 2019/20. Während der Corona-Pause haben die Schwarz-Gelben ihre Hausaufgaben erledigt und wichtige Personalfragen geklärt. Insbesondere beim FC Este 2012 konnten wir einige Akteure für uns begeistern. Der TSV lotste Jendrik Hofmann und Hans Bockelmann nach Apensen. Nachdem Torben Mürmann seine Rolle als Co-Trainer nicht mehr wie gewohnt ausfüllen kann, sind wir auch hier fündig geworden: Nach einem Jahr Pause wird Rolf Bockelmann, der zuvor Co-Trainer beim FC Este war, als Assistent von Björn Stobbe fungieren.

 

Mit Jannik Brusberg wird die Elf von Cheftrainer Björn Stobbe durch einen Mittelfeldspieler verstärkt, der trotz seines jungen Alters zum Stamminventar vom Bezirksliga-Aufsteiger VSV Hedendorf/Neukloster II gehörte. Hinzu kommt unser Eigengewächs Sebastian Rohn, der als Defensivallrounder für ein Jahr bei der A-Jugend des FC Este in der Landesliga gespielt hatte. Der letzte im Bunde ist Christian Cordes vom TuS Harsefeld, der schon bei uns in der JSG-Jugend gespielt hat. Nach einer schöpferischen Pause möchte er jetzt wieder voll durchstarten.

 

Das i-Tüpfelchen und den Abschluss der Transfergespräche haben wir mit der Zusage von Leon Oelkers erhalten. An dem begehrten 24-jährigen Torjäger waren viele Vereine aus der Region interessiert. Zuletzt plagten Leon aber immer wieder Knieverletzungen, im Moment befindet er sich in der Physio und im Lauftraining. Leon soll sich nach der langen Pause erst einmal wieder in Ruhe fit machen!

 

Juli 2020 Oliver Drechsel