TSV D1 U14


Saison 2019-2020

Die U14-1 spielt in der Bezirksliga Lüneburg.


Betreuer: Christian Falk und Jendrik Hauschild

 

Jahrgang: 2006

 

Trainingszeiten:

Dienstag-:        16:30 - 18:00 Uhr    Soltacker

Donnerstag::    16:30 - 18:00 Uhr    Soltacker

 

Hallenzeiten:


TSV U14 zieht ins Bezirkspokalviertelfinale ein

Bei besten Fußballwetter gastierte der SV Drochtersen/Assel in Apensen. Die Gäste reisten mit nur einem Auswechselspieler an und der etamäßige Keeper Lasse Staats fehlte verletzungsbedingt. Genau vor diesem Problem standen die Hausherren beim Gastspiel vor 14 Tagen. Uns war bewusst, dass eine solche Situation zusammwnschweisten kann, somit legten wir mit Vollgas los. In den ersten 15 Minuten erspielten wir uns mehrere Großchancen, die fahrlässig ungenutzt blieben. DA kam anschließend besser ins Spiel und wir ließen die Zügel zu locker. Vor der Pause musste Keeper David Weigand sein ganzes Können zeigen, um das Team vor einem Rückstand zu bewahren.

In den zweiten 35 Minuten war der TSV die dominierende Mannschaft mit deutlich mehr Ballbesitz. Dennoch gingen die Gäste durch Farhad Yasin in der 46. Minute in Führung. Nun zeigte sich unser Spiel, durch den Rückstand, zu zerfahren. Die letzte Genauigkeit fehlte und oftmals blieben wir im Abwehrnetz der Gäste hängen. In der Folgezeit wollte der Ball einfach nicht über die Torlinie, so dass entweder Pfosten, Latte oder Keeper rettete 15 Minuten vor dem Ende stellten wir das System um, damit sollte mehr Druck ins Offensivspiel kommen. Nur zwei Minuten später zeigte der Unparteiische Wolfgang Dombrowski nach Foulspiel auf den Elfmeterpunkt. Den fälligen Strafstoß schnappte sich Kapitän Jan Ceglarek und erlöste den TSV mit seinem Treffer zum 1:1. Die Gäste kämpften aufopferungsvoll bis zum Schlusspfiff. Es folgte das Elfmeterschießen.

Auf Seiten des TSV traten Ceglarek, Freidmann, Ierschot, Rakow und Hellfeier an. Der TSV musste vorlegen. Jan Ceglarek scheiterte beim zweiten Versuch. Anschließend lenkte Keeoer Weigand den Schuss der Gäste an den Pfosten. Michael Friedmann drisch den Ball seriös in den Winkel. Auch Schütze Nr.2 flatterten die Nerven und der Ball flog über die Querlatte. Nachdem Laurens Ierschot auf 3:1 erhöhte und David Weigand auch den dritten Elfer hielt, dachten alle Zuschsuer bereits an das sichere Weiterkommen des TSV. Luke Rakow hatte den ersten Matchball auf dem Fuß, der leider nicht genutzt wurde. Lasse Wassermann verkürzte auf 3:2. Auch Tyler Hellfeier konnte die Kugel nicht im Kasten unterbringen. Nachdem Tobias Midke zum 3:3 ausglich, ging es in die Verlängerung. Lennert Bösch marschierte zum Punkt und traf zur 4:3 Führung. Als der folgenden Strafstoß der Gäste nicht im Tor landete, war der Jubel groß bei de TSV-Fans. Man kann den Gästen ein sehr leidenschaft- liches Spiel attestieren. Wir hingegen zeigten unser bisher schlechtestes Spiel der Saison. Zu viele Unkonzentrietheiten, aber auch das Umschaltspiel ließen heute zu Wünschen übrig. Nach dem Spiel waren sich die Trainer auf beiden Seiten dennoch einig, dass aufgrund der Chancen im Spiel der Sieg für den TSV verdient ist. Wir wünschen dem SV Drochtersen/Assel für den weiteren Saisonverlauf alles Gute.


U13 verdienter Meister ! Aufstieg in die Bezirksliga !

Im vorletzten Spiel bezwangen unsere Spieler die JSG Geest mit 2:0 Toren durch Laurenz und Luke. Ein souveräner Auftritt sicherte der unser Elf drei Punkte und damit die vorzeitige Meisterschaft! Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team und natürlich die stolzen Eltern, ohne deren Unterstützung dieser Erfolg nicht möglich wäre.


JSG belegt 2. Platz beim hochklassigen Turnier in Schnelsen

Als krasser Aussenseiter ging unser Team in den Three Kings Cup von Gastgeber Germania Schnelsen. Die kurzfristigen Absagen von Kapitän Jan Ceglarek und Abwehrboss Kian John trieben Coach Christian Falk Sorgenfalten auf die Stirn. Zumal das Teilnehmerfeld, bis auf unsere Jungs, aus Bezirksligisten, sowie dem Leistungszentrum von Mecklenburg Schwerin bestand. Zum Start gegen VfL Pinneberg reichte es zu einem 0:0. Im zweiten Gruppenspiel ging es gegen SC Vitoria. Alle Augen waren natürlich auf den Filius von Superstar Rafael van der Vaart gerichtet. Wir präsentierten uns in Topform und ließen Vicky nicht in das gefürchtete Passspiel kommen. Den 1:0 Führungstreffer erzielte Jan-Luca Falk. Beim 2:0 könnte Lennert Bösch seine Torgefahr unter Beweis stellen. Nach tollem Doppelpass zwischen Lennert Bösch und Tyler Hellfeier, konnte dieser den 3:0 Endstand herstellen. Im letzen Gruppenspiel reichte gegen Gastgeber Germania Schnelsen ein 1:1. Das Tor des Spiels erzielte Luke Rakow. Im Halbfinale wartete der Gruppensieger SC Sperber. Ein überragende Mannschaftsleistung gerade im Defensivbereich durch Laurens Ierschot und Tyler Hellfeier stellten die Weichen auf Finale. Es folgte der Geniestreich von Lennert Bösch. Er erkannte, dass der gegnerische Keeper zu weit vor dem Tor stand und setzte kurz hinter der Mittellinie zum Lupfer an. Ein Raunen ging durch die Halle, als der Ball im Kasten einschlug. Sofort bildete sich eine Jubeltraube. Nach tollem Solo von Erenay Gelgel über die Außen, bediente dieser mustergültig Jan-Luca Falk, der auf 2:0 erhöhte. Das Finale war erreicht und unsere Jungs lagen sich im den Armen. Hier wartete mit dem HEBC ein ganz großer Brocken, der am heutigen Tage auch als verdiente Sieger den Platz verlassen konnte. Sichtlich leichtfüßiger traten die Kicker auf und gewann am Ende mit 3:0 gegen eine müde JSG-Elf. Dies soll aber in keinster Weise als Ausrede herhalten. Am Ende stehen wir als Kreisligist auf Platz 2, haben viele neue Erfahrungen erlebt, sowie neue Kontakte über die Landesgrenze hinaus gesammelt. Wer mit den Worten: "Unsere neuen Freunde aus Apensen!" aus der Halle verabschiedet wird, hat am heutigen Tage nicht viel falsch gemacht!